Kategorien
Allgemein

Sprach-Kitas retten!

Petition mitzeichnen und Bildungskahlschlag der Ampel stoppen!

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2022/_08/_01/Petition_137016.nc.html

 

Kategorien
Allgemein

Frauen Union Bundesvorsitzende Annette Widmann-Mauz zu Gast in Isenbüttel

Corona, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Aufteilung der Care-Arbeit, Versorgungssicherheit:
Wie haben sich die Krisen auf Familien ausgewirkt und wie können wir sie besser unterstützen?

FREITAG, 23.09.2022
19.00 Uhr
Ort: Roth Catering, Gehrenkamp 1a in Isenbüttel

Darüber wollen wir gemeinsam mit der FU-Bundesvorsitzenden Annette Widmann-Mauz MdB, und unseren beiden Landtags-Kandidatinnen
Kerstin Meyer und Lena-Sophie Laue diskutieren.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Kategorien
Allgemein Landespolitik Landtagswahl

STARTUP-KULTUR trifft FRIEDRICH MERZ, MdB

FRIEDRICH MERZ ZU GAST IN BRAUNSCHWEIG

ANMELDUNG erforderlich

Anmeldeseite: https://www.braunschweig.cdu.de

(begrenzte Teilnehmerzahl)

Wann: Freitag, den 23.09.2022

Einlass: 18:15 Uhr

Wo: BOREK.DIGITAL
Theodor-Heuss-Straße 7
38122 Braunschweig

Moderiert wird die Veranstaltung durch Prof. Dr. Reza Asghari zum Thema
„STARTUP-KULTUR in Braunschweig“

Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen.

Kategorien
Frauen frauenORT Gleichberechtigung Kultur Stadtpolitik Veranstaltung

EINLADUNG: frauenORT in Braunschweig

Gleichstellungsreferat Braunschweig
Zur Eröffnung des frauenORTES Martha Fuchs · Braunschweig

Samstag, 1. Oktober 2022
17.00 Uhr
in der Dornse des Altstadtrathauses
Altstadtmarkt

Braunschweig ist hiermit die erste Stadt im Rahmen
der Initiative frauenORTE Niedersachsen, die mit
Martha Fuchs einen dritten frauenORT eröffnet.

Anmeldungen bis zum 26. September 2022,
per E-Mail an: gleichstellungsreferat@braunschweig.de

Nach den Redebeiträgen laden wir Sie ein, den besonderen
Anlass bei Sekt und Snacks gemeinsam mit uns zu feiern.
Wir halten uns an die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen.
Wir freuen uns auf Sie.

Herzliche Grüße

Marion Lenz, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Braunschweig
Regina Blume, Vorsitzende der Gedenkstätte Friedenskapelle

____________________

Martha Fuchs (1892 -1966) stammte aus Bautzen, lebte aber fast
50 Jahre in Braunschweig, wo sie schon in der Weimarer Republik als Kommunal- und Landespolitikerin für die SPD tätig war.
In der Zeit des Nationalsozialismus verlor sie ihre Arbeit, wurde verfolgt und schließlich im Frauen-KZ Ravensbrück inhaftiert. Sie überlebte nur knapp und blieb gesundheitlich geschädigt.
Nach ihrer Rückkehr nach Braunschweig wirkte sie in der Kommunal- und Landespolitik beim Aufbau demokratischer Strukturen mit. Sie war die erste Nachkriegsministerin in Deutschland im Land Braunschweig, das in Niedersachsen aufging. Die Krönung ihrer politischen Arbeit war ihre Zeit als Braunschweigs erste und bis heute einzige Oberbürgermeisterin von 1959 bis 1964.
frauenORTE Niedersachsen ist eine Initiative des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V., die Leben und Wirken bedeutender historischer Frauenpersönlichkeiten lebendig werden lässt und in der breiten Öffentlichkeit bekannt macht.

http://www.frauenorte-niedersachsen.de

Kategorien
Braunschweig CDU Niedersachsen Landespolitik Landtagswahl

MARKTPLATZTOUR mit Bernd Althusmann, MdL

ZU BESUCH IN BRAUNSCHWEIG

Althusmann als Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und stellvertretender Ministerpräsident Niedersachsens zu Besuch in Braunschweig

Am Montag, 12. September

um 15:45 Uhr

auf dem KOHLMARKT in Braunschweig

Kategorien
Allgemein

Klausur der Ampelregierung im brandenburgischen Meseberg

Gesamtkonzept fehlt weiterhin – endlich Taten statt leerer Worte

Berlin, 31. August 2022. Vor Start der ersten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages nach der parlamentarischen Sommerpause und zur Klausurtagung der rot-grün-gelben Bundesregierung erklärt der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller:

„Die Ampelkoalition von SPD, Grünen und FDP sowie die von ihr getragene Bundesregierung müssen endlich ihrer Verantwortung gerecht werden und handeln. Die Menschen brauchen Taten statt ständig leerer Worte. Wir brauchen Lösungen und Klarheit für sichere und bezahlbare Energie, eine nachhaltige Entlastung der Bürgerinnen und Bürger, wir brauchen konsequente Klimaschutzmaßnahmen und umfassende Konzepte zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft. Doch der Bundesregierung fehlt auch nach fast einem Jahr in Regierungsverantwortung weiterhin ein Gesamtkonzept, dass Antworten auf die zahlreichen Herausforderungen bietet. Auf der gegenwärtigen Klausurtagung der Bundesregierung wird wieder, und nach Wochen der Vorbereitung, vieles nur angekündigt, statt abgestimmte Konzepte zu verabschieden. Was hat die Regierung in den Sommermonaten getan? Das anhaltende Zögern und Zaudern lässt weiterhin wichtige Zeit verstreichen, die wir nicht haben und in der immer mehr Bürgerinnen und Bürger mit Sorge in eine ungewisse Zukunft blicken.

Die Ampel muss ihrer Verantwortung endlich gerecht werden. Diese Regierung zeichnet sich durch ständig nachzubesserndes Stückwerk und Uneinigkeit aus. Für den sich abzeichnenden Energieengpass im Winter sind noch immer nicht alle Potenziale genutzt. Es gibt keinen nationalen Energiesparpakt, die Kernenergieentscheidung wird weiter verschleppt, die kostenintensive Gasverstromung erreicht Rekordwerte und die Gasumlage in der jetzigen Form mit den Mitnahmeeffekten wird ein Desaster. Für die absehbaren Risiken eines steigenden Energiebedarfs gibt es noch immer kein schlüssiges energiepolitisches Gesamtkonzept.
Viele weitere Fragen bleiben ohne oder nur mit sehr unzureichenden Antworten: Das Sofortprogramm Klimaschutz ist abgesagt, das Klimaschutzgesetz soll aufgeweicht werden, obwohl das Erreichen der Klimaziele gesetzliche Pflicht ist – stattdessen wieder nur Ankündigungen und halbherzige Vorschläge, wie im Verkehrssektor. Es werden wichtige Reformen verschleppt in Zeiten von hoher, belastender Inflation, eklatantem Facharbeitermangel in allen Bereichen und einer schwindender Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft mit erstmals seit Jahrzehnten wieder negativer Handelsbilanz. Dazu verspielen zahllose nicht gehaltenen Zusagen und leere Ankündigungen unser Ansehen über die Grenzen Europas hinaus.

Dieses Regierungshandeln schadet. Ohne ein entschlossenes Handeln der verantwortlichen rot-grün-gelben Bundesregierung droht eine soziale und wirtschaftliche Schieflage mit weitreichenden Folgen für uns alle. Deshalb muss sich die Ampel jetzt endlich ihrer Verantwortung stellen und handeln!“

Carsten Müller
Mitglied des Deutschen Bundestages
Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Rechtsausschuss
Platz der Republik 1
11011 Berlin
T: 030 227 73298
F: 030 227 76298
carsten.mueller@bundestag.de

www.carsten-mueller.com


Datenschutzerklärung von Carsten Müller, MdB
Zur Erfüllung datenschutzrechtlicher Informationspflichten hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten verweise ich auf die Datenschutzerklärung auf meiner Homepage unter http://www.carsten-mueller.com/service/datenschutzerklaerung.html.

Kategorien
Frauen Gleichberechtigung Veranstaltung

Veranstaltungsankündigungen Frauenportal

Liebe Frauen, liebe Kolleginnen, sehr geehrte Damen und Herren,
im Frauenportal finden Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen:  https://www.braunschweig.de/leben/frauen/aktuelles.php

Insbesondere möchten wir Sie auf zwei Termine hinweisen:
·        Am 14. September präsentiert das Gleichstellungsreferat den Dokumentarfilm ALICE SCHWARZER um 19 Uhr im Universum Filmtheater. Der Film wurde beim Grazer Filmfest DIAGONALE als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

·        Am 1. Oktober wird der dritte Braunschweiger frauenORT feierlich eröffnet. In der Dornse des Altstadtrathauses werden Leben und Wirken von MARTHA FUCHS, der bisher einzigen Oberbürgermeisterin Braunschweigs, gewürdigt.

Zu beiden Veranstaltungen möchten wir Sie herzlich einladen.

Und hier noch ein Hinweis auf eine spannende Veranstaltung im Vorfeld der Landtagswahlen:
Podiumsdiskussion „Frauen entscheiden die Wahl!“
Am Mittwoch, 7. September 2022 von 16.00 – 18.30 Uhr
Restaurant Leineschloss, Leinesaal, Hannah-Arendt-Platz 1, 30159 Hannover.

Source: Marion Lenz
Gleichstellungsbeauftragte
Stadt Braunschweig
Gleichstellungsreferat
Platz der Deutschen Einheit
38100 Braunschweig
Tel.: 0531 470  21 00
Mobil: 0162 24 93 068
Fax: 0531 470  22 88
E-Mail: marion.lenz@braunschweig.de

Web-Seite: http://www.braunschweig.de/frauen

Kategorien
50 Frauenquote Frauen Führungspositionen Neuwahl Wahlen

Neue Frauen braucht das Land

Veranstaltungshinweis:
Am 9. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt. Noch nie wurden so viele Frauen in den Kandidatenlisten der Parteien aufgestellt wie in diesem Jahr.
Wir sprechen am 6. September mit Frauen, die zum ersten Mal für den Landtag kandidieren.

Zwei Stunden nehmen wir uns Zeit, um via Zoom mit den Kandidatinnen der größten im Landtag vertretenen Parteien über ihre Hauptanliegen zu diskutieren. Und Sie haben in Breakout-Räumen die Chance, mit den Landtagskandidatinnen direkt ins Gespräch zu kommen und Ihre Fragen zu stellen – auch zu unserem Thema Gleichstellung von Frauen in Führungspositionen.

📅 Dienstag, 6. September

🕢 18:30-20:30 Uhr

✏️ Anmeldung: https://lnkd.in/eZU-Vm7X

Mit dabei sind:
🎤 Andrea Prell, SPD, Landtagskandidatin im Wahlkreis 22, Alfeld
🎤 Sophie Ramdor, CDU, Landtagskandidatin im Wahlkreis 3, Braunschweig-West
🎤 Katharina Wieking, FDP, Direktkandidatin im Wahlkreis 27, Hannover-Mitte und
🎤 Pippa Schneider, Bündnis 90/Die Grünen, Landtagskandidatin im Wahlkreis 14, Duderstadt.
Durch die Online-Veranstaltung führen:
🎤  Martina Chudziak, Regionalvorständin FidAR Nordwest und
🎤  Janina Tiedemann, Komitee FidAR Nordwest.

Niedersachsen hat sechs Stimmen im Bundesrat und gehört damit zu den vier stimmstärksten Bundesländern neben Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Die Wahl hat also nicht nur Bedeutung für die Gleichstellung in Niedersachsen selbst, sondern beeinflusst auch die Gesetzgebung zur Gleichstellung auf Bundesebene.

Kategorien
Landespolitik Landtagswahl Neuwahl

Landtagswahlkampf

Liebe Mitglieder der CDU Braunschweig,
die heiße Phase des Landtagswahlkampfes ist eingeleutet.
KOMmt gerne vorbei!

Die Termine stehen fest.
Ab 02. September stehen wir jeweils freitags und samstags an den zentralen Wahlkampfständen in der Braunschweiger Innenstadt.

Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen.

Wahlkampfstände Innenstadt:
Freitag 02.09.         15.00-19.00h      Neue Straße
Samstag 03.09.       12.00-16.00h      Poststraße
Freitag 09.09.         15.00-19.00h      Schuhstraße
Samstag 10.09.       12.00-16.00h      Poststraße
Freitag 16.09.         15.00-19.00h      Schuhstraße
Samstag 17.09.       12.00-16.00h      Poststraße
Freitag 23.09.         15.00-17.00h      Neue Straße
Samstag 24.09.       12.00-16.00h      Poststraße
Freitag 30.09.         15.00-19.00h      Schuhstraße
Samstag 01.10.       12.00-16.00h      Schuhstraße
Freitag 07.10.         15.00-19.00h      Schuhstraße
Samstag 08.10.       12.00-16.00h      Schuhstraße

Kategorien
Europa Frauen Frauenrechtskonvention Politische Teilhabe Stärkung von Frauen Veranstaltung

Talk mit Lena und Sophie

Lena Düpont, MdEP,  berichtete über Frauen in Europa und deren Herausforderungen und wir hatten die Gelegenheit mit der Landtagskandidatin Sophie Ramdor über ihre Wahlkampfziele zu sprechen.
Toller Abend in coolem Ambiente und ein fröhliches 
GO TOGETHER im Ölper Waldhaus mit Imbiss.