Kategorien
Frauen

Delegiertentag der Frauen Union des CDU-Landesverbandes Braunschweig in der Gaststätte WALDSCHÄNKE

Wie immer interessant und spannend, wenn Frauenpower sich trifft.

Neben zahlreichen Themen wie dem Parität-Gesetz, der Sommertour der Frauen Union der CDU Niedersachsen „Schritt für Schritt zur Parität – Frauen in Bewegung“ – per Muskelkraft durch Niedersachsen – jede einzelne der insgesamt 14 Etappen steht unter einem besonderen Meilenstein der Gleichberechtigung – die Beratung über Anträge, die Themen Prostitution und Pornografie haben wir die Delegierten und Ersatzdelegierten zum Bundesdelegiertentag der Frauen Union und sowie zur Vollversammlung der Deutschen Sektion der Europäischen Frauen Union von CDU und CSU gewählt.

Gratulation an Annette Bossert, Susanne Herweg, Kerstin Jäger und Karin Verstegen zur Wahl als Delegierte zum FU Bundesdelegiertentag sowie an die Ersatzdelegierten Patricia von Berg, Antje Keller, Martina Sharman und Stefani Steckhan.
Als Delegierte zur Vollversammlung der Deutschen Sektion der Europäischen Frauen Union von CDU und CSU sind Kerstin Jäger und Julia Kark und als Ersatzdelegierten Susanne Herweg und Martina Sharman gewählt worden.

Herzlichen Glückwunsch!
Als tollen Abschluss hatten wir Susanne Herwig, Vorsitzende des FU Kreisverbandes Goslar und Helene Weber Preisträgerin mit dem Vortrag zu „100 Jahre Frauenwahlrecht – Streiten für gleiche Rechte – Wofür streitest Du?“ zu Gast.

Wir freuen uns jetzt schon auf das Sommerfest der FU Kreisverband Braunschweig „SOMMERFEELING mit der FRAUEN UNION“ am Montag, den 29.Juli 2019, 18.00 Uhr in der Alfred-Kraume-Str. 3a, 38122 Braunschweig – Geitelde.

Wir wünschen allen eine schöne Ferienzeit und einen tollen SOMMER!

Kategorien
Politische Teilhabe Veranstaltung

Delegiertentag im Schloss Salder

Delegiertentag der Frauen Union des Landesverbandes Braunschweig.
Immer wieder tolle ausgefallene Locations. Am 8. Dezember trafen wir uns im Schloss Salder mit einer hochinteressanten Führung durch das Museum für Kunstgeschichte, inklusive Spielzeugausstellung.
Christoph Plett (MdL) berichtete uns hautnah vom 31. Parteitag der CDU Deutschlands und der Wahl der Bundesvorsitzenden AKK.
Ein excellenter Jahresausklang.
DANKE

Kategorien
Familienpolitik Stärkung von Frauen

Starke Frauen. Starkes Deutschland. Braunschweiger Erklärung der Frauen Union

Braunschweig, 27.08.2017
„Mit der Braunschweiger Erklärung haben wir unsere Forderungen für die nächste Legislaturperiode zusammengestellt. Für Familien sind insbesondere eine flexible und lebensphasenorientierte Zeitpolitik, eine finanzielle Entlastung und Förderung sowie eine gute Infrastruktur wichtig. Frauen wollen nicht nur gleiche Rechte, sondern Gleichstellung in allen Lebensbereichen “, erklärt Annette Widmann-Mauz MdB Vorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschlands.
Der 32. Bundesdelegiertentag der Frauen Union der CDU Deutschlands fordert in seiner Braunschweiger Erklärung u. a. folgende Maßnahmen:

Wir machen uns stark für die gleichberechtigte Teilhabe in Politik und Gesellschaft

  • für den Abbau struktureller Hemmnisse bei der Durchsetzung einer gleichberechtigten Teilhabe von Frauen in Ämtern und Mandaten.
  • für die Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit beim digitalen Wandel, um dessen Chancen für die Ehrenamtsarbeit optimal zu nutzen.

Wir machen uns stark für zukunftsfähige Bildungs-, Ausbildungs- und Qualifizierungschancen

  • für den Abbau von Rollenklischees in Erziehung, Bildung und Medien.
  • für mehr Frauen in Naturwissenschaften und Technik (MINT). Das bedeutet, mehr Chancen auf zukunftssichere Arbeitsplätze, z.B. in den Bereichen Digitalisierung, Biotechnologie, fortschrittlichen Umwelttechnologien sowie im Gesundheitsbereich.
  • Wir machen uns stark für gleiche Chancen im Beruf für Lohngleichheit. Mit dem Entgelt-Transparenz-Gesetz haben wir dazu einen wichtigen ersten Schritt gemacht. Wir wollen die Wirkung dieses Gesetzes überprüfen und gegebenenfalls mit den Sozialpartnern weitere Schritte unternehmen.
  • für mehr Frauen in Führungspositionen in der Wirtschaft. Mit der Frauenquote in Aufsichtsräten haben wir erste Erfolge erzielt. Weitere Anstrengungen sind notwendig.
  • für die Gleichstellung in Führungspositionen im Öffentlichen Dienst. Wir wollen sie bis spätestens 2025 abschließend erreicht haben.
  • für eine breite Kampagne für die Steuerklasse IV mit Faktor als Alternative zu der für Frauen nachteiligen Steuerklasse V.

Wir machen uns stark für sichere Perspektiven für Familien

  • für die Beibehaltung des Ehegattensplittings.
  • für die Kombination im Steuerrecht aus höherem steuerlichem Kinderfreibetrag und mehr Kindergeld. Wir wollen den Kinderfreibetrag in zwei Schritten auf das Niveau des Erwachsenenfreibetrags anheben und das Kindergeld entsprechend erhöhen. In einem ersten Schritt wollen wir das Kindergeld um 25 Euro je Kind erhöhen. Das sind 300 Euro mehr pro Kind und Jahr. Gleichzeitig muss der Kinderfreibetrag entsprechend erhöht werden. Der zweite Schritt soll abhängig von der wirtschaftlichen Lage verwirklicht werden, aber spätestens in der darauffolgenden Legislaturperiode.
  • für ein Baukindergeld von 1.200 Euro je Kind und Jahr für einen Zeitraum von 10 Jahren und für Freibeträge bei der Grunderwerbssteuer für Erwachsene und Kinder beim erstmaligen Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums.
  • für ein lebensphasenorientiertes, flexibles Familien- und Lebensarbeitszeitkonto, auf dem gesetzliche Zeitguthaben für Erziehungs- und Familienpflegezeiten und die entsprechenden Leistungen zusammengeführt und im Verlauf der Lebensphasen flexibel in Anspruch genommen und zwischen den Eltern übertragen werden können.

Wir machen uns stark für gute Strukturen für Familien

  • für einen Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter. Wir wollen dabei auf Flexibilität achten, bedarfsgerecht vorgehen und die Vielfalt der bestehenden Betreuungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Kinderhorte, erhalten.
  • für eine bessere Qualität von Bildung und Betreuung, vor allem durch ausreichendes und gut ausgebildetes Personal.

Wir machen uns stark für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

  • für eine Stärkung der eigenständigen Alterssicherung von Frauen. Bei der Bedürftigkeitsprüfung im Alter dürfen Kindererziehungszeiten nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden.
  • für die bessere Anerkennung von Pflegetätigkeit. Pflegende Angehörige müssen auch dann noch ihre Rentenanwartschaften steigern können, wenn sie nach dem Eintritt in die Rente pflegen.

Braunschweiger Erklärung

Source: FU Deutschlands

Kategorien
Allgemein

32. Bundesdelegiertentag in Braunschweig

Braunschweig, 27.08.2017
Annette Widmann-Mauz mit Spitzenergebnis als Vorsitzende der Frauen Union wiedergewählt.

Die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschlands, die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz wurde heute vom 32. Bundesdelegiertentag der Frauen Union mit einem überzeugenden Ergebnis wiedergewählt. Mit 93,14 Prozent wurde die Chefin der Frauen Union an der Spitze von den Delegierten bestätigt, die sie seit 2015 führt. Mit rund 110.000 Mitgliedern ist die Frauen Union der CDU die größte Vereinigung der CDU. Die Frauen Union macht sich stark für mehr Frauen in der Politik.„
Unser zentrales Anliegen ist Gleichberechtigung und Teilhabe. Die tatsächliche Teilhabe von Frauen an Mandaten und dann auch an Ämtern bleibt in der Breite immer noch hinter der rechtlichen Gleichstellung zurück. Damit fehlen die Sichtweisen und Erfahrungen von Frauen“, beschrieb Annette Widmann-Mauz MdB Vorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschlands in ihrem politischen Bericht die Herausforderung.
Annette Widmann-Mauz: “Im nächsten Bundestag werden aller Voraussicht nach weniger Parlamentarierinnen sitzen als heute. Besonders bitter für uns Frauen in der Union ist: Je mehr Wahlkreise die CDU direkt gewinnt, desto geringer ist der Frauenanteil im Parlament. Denn dann ziehen die Listen nicht. Das ist ein strukturelles Problem, für das wir noch keine Lösung haben. Wir werden uns damit jedenfalls nicht zufrieden geben. Wir brauchen keine Rückschritte, wir brauchen Fortschritte. Darum werden wir kämpfen.“
Frauen Union der CDU Deutschlands
Pressesprecherin Silke Adam
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin
Tel. 030 22070 451
Fax 030 22070 439
fu@cdu.de
www.frauenunion.de

Kategorien
Allgemein

Frauen Union Delegiertentag mit Wahlen

Delegiertentag der CDU Frauen Union
Am 22.06.2017 trafen sich die Delegierten der Frauen Union des CDU Landesverbandes Braunschweig zum Delegiertentag in der hiesigen CDU Geschäftsstelle.
Dem CDU Landesverband Braunschweig, einer von drei Landesverbänden in Niedersachsen, gehören die Kreisverbände der beiden kreisfreien Städte Braunschweig und Salzgitter sowie die der Landkreise Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel an.

Im Fokus der CDU Frauen standen die Wahlen zum Bundesdelegiertentag im August dieses Jahres in der Braunschweiger Stadthalle. Für den Bundesdelegiertentag wurden Dr. Stefanie Franke, Kerstin Jäger, Renate Rehnelt und Kerstin Verstegen als Delegierte sowie Eva Maria Triebe und Sabine Campe als Ersatzdelegierte gewählt. Für die Mitgliederversammlung der Sektion der Europäischen Frauen Union wurden Dr. Stefanie Franke und Kerstin Jäger nominiert.

Die Vorsitzende der Frauen Union des CDU Landesverbandes Braunschweig, Frau Marion Övermöhle-Mühlbach, informierte des Weiteren über den Antrag, der auf dem Bundesdelegiertentag der FU gestellt werden sollen. Hier geht es darum, dass eine finanzielle Benachteiligung von Frauen bei der Einteilung der Steuerklassen der Vergangenheit angehören muss.
Hinter dem Wort „Steuerbekämpfungsumgehungsgesetz“ soll den Ehegatten der Wechsel der Steuerklassen erleichtert werden. Der Wechsel der Steuerklassenkombination III/V zurück zu den Steuerklassen IV/IV ist demnächst bereits nur auf Antrag eines Ehegatten möglich. Die hohen steuerlichen Abzüge in der Steuerklasse V können so der Vergangenheit angehören. Auch Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Elterngeld können so faktisch für Frauen höher ausfallen, weil sich diese Leistungen am letzten Netto-Gehalt orientieren. Noch fairer ist die Steuerklassenkombination IV/IV mit Faktor. Die Besteuerung für jeden Ehepartner ist dann schon bei laufenden Gehaltszahlungen zutreffender.

Ein weiters Thema war die bevorstehende Landtagswahl in Niedersachsen mit den Listenaufstellungen der Kandidaten.

Einen Einblick in das Leben einer Bloggerin erhielten wir von Lea Christin Fischer. Die 24-jährige Studentin der Philosophie weite uns in die Geheimnisse ihrer Blogg-Site Glasschuh.com ein. Seit 2013 verbindet sie auf ihrer Seite Glasschuh.com ihre Leidenschaft für Mode, gutes Essen und Design mit ihren Kenntnissen über Hautpflege. Vor allem die exotischen Produkte aus Korea haben es ihr angetan. „Kein Thema ist nichtig genug, um nicht gebloggt zu werden.“, so Lea Christin. Bloggs leben von Persönlichkeit und Identizität, entwickeln sich meist aus einem Hobby und leben von der Communitiy und deren Kommunikation im Social Media Austausch wie auf Facebook und Twitter.

Mit einem GET TOGETHER bei Gegrilltem endete der überaus spannende und informative Abend.

Der nächste Delegiertentag in Peine mit Frau Ingrid Pahlmann MdB und Vorstandswahlen finden statt am 03.08.2017 um 18:30 Uhr, in der CDU Geschäftsstelle Peine, Freiligrathstr. 4, 31224 Peine.